Vita

Carsten Dede

Jahrgang 1960
Wohnort
Göttingen

 

Ausbildung:

1989: Dipl.-Ing. Elektrotechnik (Schwerpunkt Nachrichtentechnik/Datentechnik), TU Braunschweig
1994: MBA Master of Business Administration (Vollzeitausbildung, Henley College, London)
2006: PMP (Project Management Professional nach PMI)
2007: ITIL Foundation Certificate
2007: SAP Anwenderzertifizierung Foundation Level (C_UCFL)
2007: UML Professional (OMG Certified)
2008: MySQL Associate Certificate
2008: ISTQB Certified Tester Foundation Level (CTFL)
2009: SCJP Sun Certified Java Programmer
2009: MCTS Managing Projects with Microsoft Office Project 2007
2011: IREB Certified Professional for Requirement Engineering
2012: BEC HIGHER (Business English Certificates, Level C1)
2016: Prince2 Foundation Certification
2017: TOGAF 9.1 Foundation Certification

 

Projekte

07.2016 – 10.2017, Logistiker, Hamburg (Freiberufler)


PMO der IT-Bereichsleitung für Sonderthemen
– Planung der Sicherung des Weihnachtsgeschäftes gemeinsam mit Betrieb und Entwicklung
– Projektleitung der Erstellung des Service-Katalogs der IT
– Erstellung der Prozessdokumentation des IT-Controllings
– Erstellung von Folien für die Bereichsleitung
– Entscheidungsvorbereitung für GF-Sitzungen
– Mitwirkung an der Gestaltung des IT On-/Offboardingprozesses

Detaillierte Beschreibung
Bei einem großen Paketdienstleister mit ca. 300 IT-Mitarbeitern hat der Berater sowohl den IT-Bereichsleiter bei einer Vielzahl von Aufgaben unterstützt als auch Projektaufgaben wahrgenommen.

 


01.2016 – 06.2016 Öffentlicher Dienst, Hannover  (Freiberufler, Gulp)


Unterstützung des Gesamtprojektleiters bei der Durchführung einer Vorstudie
– Unterstützung des Gesamtprojektleiters
– Erstellung Projektplan / Abstimmung Aufwände
– Pflege des Projektes in MS Project
– Inhaltliche Vorbereitung von Lenkungsausschüssen
– Vertretung des Gesamtprojektleiters im Lenkungsausschuss
– Vielfältige PMO-Tätigkeiten

Detaillierte Beschreibung
Bei einer Einrichtung des Gesundheitswesens im öffentlichen Dienst wurde im Rahmen einer umfangreichen Vorstudie untersucht, ob vorhandene Eigenentwicklungen durch Standardsysteme ersetzt werden können.

Technologien
– MS Project Server 2013, Excel Pivot, Confluence

 


07.2015 – 12.2015 AbrechnungsCheck, Öffentlicher Dienst,  Hannover (Freiberufler, Gulp)


Koordination der Entwicklung eines Webportals
– Teilprojektleitung IT (5 Entwickler)
– Erstellung Projektplan / Abstimmung Aufwände
– Dokumentation der Anforderungen
– Planung der Qualitätssicherung
– Vielfältige PMO-Tätigkeiten

Detaillierte Beschreibung
Im Rahmen des Projektes ‚AbrechnungsCheck‘ wurde ein Web-Portal entwickelt, welches die beteiligten Ärzte bei den Abrechnungen unterstützt.

Technologien
– MS Project Server 2013, Excel Pivot, Confluence, Bugzilla, TOAD, Oracle 11g, Java EE6, Glassfish

 


12.2014 bis 06.2015 Mobilfunkunternehmen, München


Durchführung des Requirement Management bei 10 Teilprojekten
– Erstellung Projektpläne / Abstimmung Aufwände
– Brücke zwischen den Anforderungen der Fachbereiche und den Möglichkeiten der IT
– Vielfältige inhaltliche Abstimmungen mit indischen IT-Dienstleistern

Detaillierte Beschreibung
Durch die Übernahme von E-Plus durch Telefonica musste die gesamte IT-Landschaft von E-Plus
einschließlich Infrastruktur, Kundendaten, Preismodellen etc. in die bestehenden Strukturen
von O2/Telefonica integriert werden. Das Programm hatte eine Größe von über 300 Mitarbeitern.

Technologien
– MS Project, Proprietäre Systeme

 


08.2014 – 11.2014  Distanzhandel, Hamburg (Freiberufler, Gulp)


Aufbau des Programmodells ‚NeedIT‘ in MS Project
– Entwicklung des Programmodells für ein Programm bestehend aus 8 Projekten
– Abstimmung der Projektinhalte und Abbildung im Programmplan
– Entwicklung und Aufbau des Programmreportings
– Sonstige PMO-Tätigkeiten (Folienerstellung für Beiratssitzungen, Vorbereitung von Workshops)

Detaillierte Beschreibung
Die OTTO Group entlässt die Tochterunternehmen IT-technisch in die Selbstständigkeit. Der baumarkt direkt hat dadurch ebenfalls die Aufgabe, eine eigene IT-Landschaft aufzubauen. Hierzu wurde ein Programm bestehend aus acht Projekten geschaffen. Ich habe den Programmplan für dieses umfangreiche Programm in MS Project entworfen und Termine und Aufwände mit den Beteiligten abgestimmt.

Technologien
– MS Project 2010, MS Excel 2010, Comarch ERP

 


05.2014 – 07.2014 Wincor Nixdorf AG, Hannover (Freiberufler, Gulp)


Interims-Leitung des Projektmanagement Office (PMO)

– Erstellung umfangreicher Foliensätze für Lenkungsausschüsse
– Protokollerstellung und Issue-Tracking
– Verfolgung und Aktualisierung des Budgets
– Unterstützung bei der Programmplanung
– Administrative Tätigkeiten (Raumbuchungen, Verwaltung, etc.)

Detaillierte Beschreibung
Die Wincor-Nixdorf führt ein großes Outsourcingprojekt bei einer Bank in Hannover durch. Das dortige PMO bestand aus sechs Mitarbeitern und wurde von mir geleitet.

Technologien
– MS Project 2010, MS Excel 2010, Lotus Notes, SharePoint

 


03.2014 – 04.2014 ServiceFactum, München


Leitung der Weiterentwiclung App „Bosch Toolbox“
– Projektleitung
– Anforderungsmanagement
– Steuerung des externen Dienstleisters (Rumänien)
– Qualitätssicherung

Detaillierte Beschreibung
Die Bosch App ‚Bosch Toolbox‘ ist eine Anwendung unter iOS und Android, die kleinere Handwerksbetriebe bei der Auftragsabarbeitung unterstützt. Bei dem Projekt geht es um die Erweiterung dieser App und die Anpassung an iOS7. Dies wurde durch ein Entwicklerteam in Rumänien durchgeführt.

Technologien
– Objective-C 2.0, HipChat, Confluence, Jenkins

 


08.2013 – 02.2014 – ISOGON GmbH, Braunschweig / Kiel

Detaillierte Beschreibung
Ziel war der Aufbau eines Systems zur Darstellung technischer Dokumentation auf mobilen Endgeräten.

Technologien
– Java, iOS, HTML5, Android

 


02.2012 – 07.2013 Sparkasse, Hamburg (Freiberufler, Gulp)

SLA-Reporting (02.2012-07.2012)
– Projektleitung
– Erstellung der notwendigen technischen Konzepte
– Steuerung der internen und externen Dienstleister
– Programmierung von Auswertungen mittels Discoverer und Excel/VBA

Detaillierte Beschreibung
Im Rahmen eines kleinen, aber zeitlich sehr ambitionierten Projektes habe ich die Anforderungen eines großen Finanzdienstleisters an das Service Level Agreement-Reporting für den Betrieb umgesetzt. Die Daten wurden im Assyst erfasst, in Excel verarbeitet und verdichtet und dann an das DWH übermittelt. Von hier wurden die Daten in das monatliche Reporting überführt.

Technologien
– Assyst Ticket Tool, Oracle Datawarehouse, Oracle Discoverer, MS Project 2010, MS Access 2010, MS Excel 2010, Pivot-Tabellen

Oracle Migration (08.2012-12.2012)
– Projektleitung
– Erstellung der Migrationskonzepte
– Steuerung der internen und externen Dienstleister

Detaillierte Beschreibung
Im Rahmen der Änderung des Lizenzmodelles wurden ca. 400 Oracle-Datenbanken von den Versionen 9i und 10g auf die Version 11g migriert. Das von mir geleitete Team bestand aus 3 Oracle-DBA.

Technologien
– Oracle 11g, MS Project 2010

Rollout Win7/Office2010(01/2013-07/2013)
– Projektleitung
– Zeitplanung
– Budgeterstellung
– Erstellung Migrationskonzept
– Erstellung Testkonzept
– Steuerung der internen und externen Dienstleister

Detaillierte Beschreibung
Die Aufgabe bestand in der Migration von ca. 3000 Windows-Clients von XP auf Win7 und von Office 2003 auf Office 2010. Besondere Herausforderung war die komplexe Anwendungslandschaft und die Migration proprietärer Software.

Technologien
– Win7, Office 2010, Excel 2010, Pivot-Tabellen, Lotus Notes, Windows Server 2008, SCCM, MS Project 2010

 


04.2011 – 09.2011 TGPS GmbH / O2, München (Freiberufler, IT valueconsulting)


Anforderungsmanagement der Partnermarken von O2
– Anforderungsmanagement
– Terminabstimmungen und Aufwandsabschätzungen mit Partnermarken und Vendoren
– Inhaltliche Abstimmungen mit Partnermarken und Vendoren
– Umstellung des Anforderungsmanagements von SharePoint auf Jira

Detaillierte Beschreibung
Die TGPS ist ein Tochterunternehmen von O2 und umfasst die 15 Partnermarken von O2 (u.a. Fonic, Tchibo, Schlecker, etc.). Die IT-Anforderungen der Partnermarken werden dabei von der Telefónica Germany Partner Services GmbH (TGPS) abgedeckt. Ich habe das Anforderungsmanagement für diese Marken durchgeführt, von der Anforderung seitens der Fachbereiche bis hin zu Abstimmung mit dem externen Dienstleister bezüglich der technischen und zeitlichen Umsetzbarkeit.

Technologien
– Jira 4, Confluence, SharePoint, Aris Toolset, Billingsystem CDRator, Agile Softwareentwicklung

 


07.2010 – 02.2011 T-Systems International GmbH, Eschborn (Freiberufler, ckc AG)


Projektleitung ‚Rollout Quest Foglight Performance Analysis‘
– Projektleitung
– Koordination der Integration/Installation
– Organisation der Trainings für ca. 200 Teilnehmer
– Management des Vendors und Trainingproviders

Detaillierte Beschreibung
Für das Tool Foglight Performance Analysis wurde bundesweit für alle Oracle-Datenbanken der T-Systems ein Rollout durchgeführt und die Mitarbeiter entsprechend geschult. Ich habe den Rollout geleitet und die zugehörigen Schulungen organisiert und koordiniert (Raumbuchungen, techn. Ausstattung sicherstellen, etc.)

Technologien
– Oracle, Quest Foglight Performance Analysis, Rechenzentrumsbetrieb

Projektleitung ‚Tivoli Monitoring for AO Components‘
– Projektleitung
– Koordination
– Erstellung der notwendigen technischen Konzepte
– Steuerung der externen Dienstleister

Detaillierte Beschreibung
Im Rahmen dieses Projektes wurde für die Applikationen der T-Systems Standards für das Monitoring mit Tivoli Monitoring (ITM6.2) entwickelt, welche auf der T-Systems Dynamic Services Plattform (AppCom) betrieben werden. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der T-Systems in Košice/Slowakei durchgeführt. Mir oblag die Gesamtprojektleitung.

Technologien
– IBM Tivoli ITM 6.2, VMWare

 


10.2009 – 03.2010 Telekom AG, Bonn (Freiberufler, Gulp)

Tätigkeit im Projektmanagement Office (PMO) des HR Bereiches
– Projektmanagement
– Datenschutz, Sozialpartner, Bilanzielle Beurteilung, SOX-Compliance
– Monitoring und Support von 10 IT-Projekten
– Erstellung umfangreicher Statusberichte auf Basis diverser KPI
– RiskmanagementDetaillierte Beschreibung
Das PMO des Bereiches HDV (Human Resources) in der Konzernzentrale betreut die IT-Projekte des HR-Bereiches. Meine Aufgabe war das umfassende Monitoring mittels verschiedener KPI von 10 IT-Projekten sowie das Coaching der Projektleiter in allen Fragen des Projektgeschäftes.Technologien
SAP HR, SAP CO, Oracle, MS Project, MS PowerPoint

08.2009 – 09.2009 SAP UCC München (Freiberufler)

Interims-Projektleitung eines ERP-Projektes zur Anbindung des iPhone an SAP
– Projektmanagement
– Koordination der Softwareentwicklung
– Unterstützung der Pflichtenhefterstellung
– Unterstützung der Erstellung der TestspezifikationDetaillierte Beschreibung
Das SAP UCC (University Competence Center der SAP) an der TU München entwickelte eine Anwendung, welche den Durchgriff vom iPhone auf das SAP Backend ermöglicht. Ich leitete das Team, welches aus 6 Mitgliedern bestand.Technologien
– SAP ECC 6.0, iPhone, Objective-C 2.0, V-Modell, webservices

01.2009 – 07.2009 ISOGON GmbH, Braunschweig / Kiel

Verschiedene Projekte und Managementtätigkeiten
– Erstellung eines „Vorgehensmodell zur Projektsanierung von IT Offshoring-Projekten auf Basis von PMI“
– Durchführung von Schulungen „Projektmanagement auf Basis PMI“
– RecruitingDetaillierte Beschreibung
Als Partner unterstütze ich das Unternehmen regelmäßig bei einer Vielzahl von Aufgaben und kleineren Projekten. Meine freiberufliche Tätigkeit ist unabhängig hiervon.

07.2008 – 12.2008 Telekom AG, Darmstadt (Freiberufler, ckc AG)

Teilprojektleitung und PMO im Bereich Qualitätssicherung von Billingsystemen
– Koordination der Toolentwicklung zum automatisierten Testen
– PMO-Tätigkeiten (generelle Administration, Assistenz)
– Erstellung des QS Testplanes nach IEEE 829
– Konzeptionierung des FehlermanagementDetaillierte Beschreibung
Projektgegenstand war die Entwicklung des nächsten Billingsystems im Bereich
Telekommunikation für den Massenmarkt(call und surf). Meine Aufgaben umfassten die Erstellung des QS Testplanes, Erstellung umfangreicher Präsentationen in PowerPoint sowie rein administrative Tätigkeiten.Technologien
MS Project, MySQL, Sybase PowerDesigner 12.5, Java, Billingsystem IRB von Convergys,
HP Mercury Quality Center 9.0, Remedy Action Request System AR

 


10.2007-04.2008 Neckermann AG, Frankfurt (Freiberufler, Quest)

Teilprojektleitung im Bereich Webshop (eCommerce)
– Steuerung der externen Dienstleister einschl. Budgetierung
– Anforderungsanalyse
– Erstellung und Abstimmung von Fachkonzepten
– Qualitätssicherung / Testing

Detaillierte Beschreibung
Der Neckermann Webshop war weitgehend outgesourced. Von mir wurden die umfangreichen fachlichen und technischen Abstimmungen zwischen Fachbereichen und Dienstleistern für den Bereich ‚Checkout‘ durchgeführt, sowie die Qualitätssicherung weiter verbessert.

Technologien
– LAMP


12.2006-09.2007 ISOGON GmbH, Braunschweig

Verschiedene Projekte und Managementtätigkeiten als Teilhaber dieser IT-Beratung
– Recruiting
– Planung von Messeveranstaltungen
– Schulung der Mitarbeiter (ITIL, Projektmanagement, UML)
– Eruierung des Themas Nearshoring vor Ort in Moldawien, Rumänien, Ungarn, Lettland, Ukraine

Detaillierte Beschreibung
Als Teilhaber unterstütze ich das Unternehmen regelmäßig.


12.2005-11.2006 iGATE Global Solutions Ltd., München, Bangalore, Barcelona

Koordination des IT-Offshoring bei einem indischen IT-Dienstleister (6000 MA)
– Program Manager
– Projektkoordination
– Kundenmanagement
– Anforderungsmanagement

Detaillierte Beschreibung
Vor Ort in Barcelona war ich in einem großen Java-Projekt als Program Manager tätig. Ziel war die Entwicklung einer umfangreichen Software für die Kommunalverwaltung und das Liegenschaftsmanagement. Meine Aufgabe war die Implementierung des ‚Delivery Models‘ sowie das Kundenmanagement. Das Team bestand aus 12 Kundenmitarbeitern und 70 indischen Offshore-Mitarbeitern. Besondere Herausforderungen waren die Abstimmung der Requirements und die Kommunikation.
Weiterhin habe ich für einen deutschen Mittelständler die Transition der SAP-Entwicklung von Deutschland nach Indien begleitet. Besondere Herausforderung hierbei war das Changemanagement.
Außerdem oblag mir das technische Kundenmanagement einer deutschen Direktbank.

Technologien
– Java, SAP HR, Oracle, ITIL


08.2004-11.2005 ISOGON GmbH, Braunschweig

Verschiedene Projekte und Managementtätigkeiten als Teilhaber dieser IT-Beratung
– Recruiting
– Planung von Messeveranstaltungen
– Schulung der Mitarbeiter (ITIL, Projektmanagement, UML)

Detaillierte Beschreibung
Als Teilhaber unterstütze ich das Unternehmen regelmäßig.


08.2003-07.2004 debitel, Stuttgart

PeopleSoft Einführung
– Teilprojektleitung der Erstellung des „Request For Proposal“
– Anforderungsanalyse (Schwerpunkt Billing)
– Koordination 4 externer Systemintegratoren in der Angebotsphase

Detaillierte Beschreibung
Eine Migration großer Teile der bestehenden IT-Landschaft auf PeopleSoft wurde geplant. Hauptaufgabe war die Koordination der 4 externen Dienstleister. Das Projekt wurde nach der Angebotsphase gestoppt, weil debitel durch einen Investor übernommen wurde.

Technologien
– MS Project, Billingsystem Jupiter


03.1999-07.2003 debitel, Stuttgart

Reengineering / Projektsanierung des CRM für Postpaid Karten
– Projektleitung
– Datenbankdesign
– Programmierung von Backendjobs
– Erstellung von Testplänen und Testfällen für das Zusammenspiel
   von Billingsystem Jupiter und CRM Postpaid (ca. 2000 Testfälle),
   d.h., Komponententest und Integrationstest
– Programmierung der SQL-Skripte zur Erzeugung bzw. Bestimmung der erforderlichen Testdaten
– Durchführung des User Acceptance Tests / Abnahmetests
– Erstellung der Testdokumentation
– Koordination externer Dienstleister

Detaillierte Beschreibung
Das Customer Care System wird von über 700 Nutzern verwendet. Das von mir geleitete Team bestand aus 23 Mitarbeitern, die sich aus Kundenmitarbeitern, Mitarbeitern von IT-Beratungen und Freiberuflern zusammensetzte. Das in PowerBuilder erstellte System konnte erfolgreich redesigned und somit eine Systemablösung vermieden werden. Besonderer Schwerpunkt war die Stabilisierung der Qualität.


Technologien

– MS Project, PowerBuilder, Sybase SQL Server 11, Sybase PowerDesigner 7, Oracle8, C/C++, Java,   Billingsystem Jupiter, WinRunner, Remedy Action Request System


07.1998-02.1999 debitel, Stuttgart

Entwicklung des CRM für Prepaid Karten
– Projektleitung
– Datenbankdesign
– Datenbankmigration von Alt- auf Neusystem
– Qualitätssicherung, d.h. Testfallerstellung und -durchführung für Datenbankmigration und Systemtest
– Back-End Entwicklung unter Unix (HP)
– Programmierung der BSI-Schnittstelle zu T-Mobile
– Koordination externer Dienstleister
Detaillierte Beschreibung
Das CRM-System für Prepaid wurde vollständig neu aufgesetzt und von mir mit
einem Team von 6 Personen erfolgreich entwickelt und eingeführt.
Technologien
– MS Project, PowerBuilder, Sybase SQL Server 11, Sybase PowerDesigner 7, HP UX, C/C++

 


02.1998-06.1998 Polkomtel, Warschau

Weiterentwicklung / Wartung des CRM und Billing
– Systemprogrammierung
– Entwicklung von Datenbankmodellen
– Umfangreiche Systemtests (Testfallerstellung, Testdatenaufbereitung)
– Erstellung von PflichtenheftenTechnologie
– Cobol, SQL

 


02.1997-01.1998 Proximus/Belgacom, Brüssel


Weiterentwicklung / Wartung des CRM und Billing
– Teilprojektleitung
– Umfangreiche Systemtests (Testfallerstellung, Testdatenaufbereitung)- Anforderungsanalyse
– Systemprogrammierung
– Entwicklung von Datenbankmodellen
– Erstellung von Pflichtenheften
Technologie
– C/C++, SQL

07.1996-01.1997 telecel (jetzt Vodafone), Lissabon

Weiterentwicklung / Wartung des CRM und Billing
– Systemberater
– Systemprogrammierung
– Entwicklung von Datenbankmodellen
– Erstellung von Pflichtenheften
Technologie
– C/C++ und SQL

01.1995-06.1996 Quelle Versicherung, Nürnberg

Koordination der Benutzeranforderungen und der IT für das Modul „Hausrat / Haftpflicht“
– Entwicklung von Datenbankmodellen
– Programmierung
– Erstellung von Pflichtenheften
Technologie
– PowerBuilder, C, SQL, MVS

06.1990-04.1991 Automobilhersteller, Ingolstadt

Projektleitung für Softwareentwicklung des Systems CADYS, über das die Fahrzeugauslieferung des Auslieferungszentrums in Ingolstadt erfolgt.
– Abstimmungen mit den betroffenen Fachbereichen
– Konzepterstellung
– Programmierung in Enfin
– Projektmanagement der Softwareentwicklung

Detaillierte Beschreibung
Für die Steuerung der Neufahrzeugauslieferung wurde unter Enfin ein Car Delivery System (CADYS)entwickelt. Ich habe die Pflichtenhefterstellung und das Management der Softwareentwicklung als externer Dienstleister durchgeführt.

Technologie
– Enfin (Smalltalk)


07.1989-05.1990 Physikalisch-Technische-Bundesanstalt (PTB), Braunschweig

Prüfungsdatenauswertung Explosionsschutz in der PTB Braunschweig
– Projektleitung
– Migration der bestehenden Altanwendung von Basic auf MSC
– Schulung der KundenmitarbeiterDetaillierte Beschreibung
Die PTB führt u.a. die Zertifizierung explosionsgeschützter Bauteile durch. Die hierzu erforderliche Messdatenerfassung erfolgte über von der PTB entwickelte Hardware und die Anbindung und Auswertung durch eigenentwickelte Basicprogramme.

 


07.1989-06.1993   Geschäftsführender Gesellschafter der ISOGON GmbH, IT-Beratung

Während dieser Zeit habe ich eine Reihe von Projekten akquiriert und geleitet (s.o.)

05.1987-06.1989   IBM, CIM-Center Hannover

Verschiedene Programmieraufgaben (Vollzeit) im Computer Integrated Manufacturing Center der IBM
– Programmierung der Spannungsversorgung des IBM Megabitchip-Testers
– Programmierung der RIC-Karte (Realtime Interface Coprozessorkarte der IBM) für Industriekunden
– Anbindung von SPS an RIC-Karten
– Anbindung von Qualitätssicherungssystemen an RIC-KartenDetaillierte Beschreibung
Ich war zu dem Zeitpunkt einer der wenigen Fachleute mit Kenntnissen dieser Coprozessorkarte und der damit verbundenen, hardwarenahen Programmierung.
Technologie
– C, OS/2, RIC-Karte